fbpx
0711 504 974 51

Der Sound einer leeren Sonnencreme-Flasche

Der Sound einer leeren Sonnencreme-Flasche

Kennt ihr das? Wenn die Sonnencreme-Flasche fast leer ist? Doch der letzte Rest ist noch drin und den will man nicht verschwenden! Das Geräusch, das dann kommt, das kennt doch jeder, oder?
Das gleiche Geräusch macht eine Ketchup-Tube, eine Grill-Soße (außer die Soßen in Glasflaschen) oder auch das Shampoo beim Duschen. Und genau dieses Geräusch steht in diesem Blogartikel im Mittelpunkt. Und eines kann ich schonmal verraten, wir hatten keine Sonnencreme vorrätig und mussten improvisieren.

Angefangen hat alles mit einem Auftrag: Die Vertonung eines sommerlichen Motivs in dem sich jemand mit Sonnencreme einreibt.

Soweit, so gut. Wir stellten uns einen Strand vor – wie das Wasser angespült wird, die Sonne scheint, man hört ein paar Kinder spielen und im gemütlichen Liegestuhl liegt eine Person, die genüsslich einen Cocktail schlürft. Und genau diese Person soll dann die Sonnencreme verwenden.

Klingt doch entspannt, oder? Wer hat jetzt Lust auf Sommer, Strand und Cocktails?

Also überlegten wir uns erstmal, was wir alles für die akustische Untermalung benötigen:
Entspannte Musik, Meeresrauschen, Eiswürfel für den Cocktail, ein paar Kinderstimmen, die Spaß haben und eben das Geräusch einer Sonnencreme-Flasche. Alle Sounds hatten wir über die Jahre bereits aufgenommen und in unserer eigenen Sound-Datenbank eingepflegt. Das war also kein Problem. Doch ein Sound hat gefehlt: Der Sound der Sonnencreme-Flasche.

Das Problem an der Sache: Die Produktion war eilig! Das bedeutet, dass wir eigentlich nicht einmal die Zeit gehabt hätten um eine Sonnencreme zu kaufen, sie fast leer zu machen und anschließend den Sound aufzunehmen. Okay, eins nach dem anderen. Wir machten uns erstmal an die gesamte Soundkulisse – Musik rein, schneiden und bearbeiten, alles andere dazu. Klang schon wirklich gut! Es fehlte nur noch dieser eine Sound.

Also machten wir uns auf die Suche. Gibt es noch Ketchup im Kühlschrank? Haben wir noch irgendeine Soße da? Oder hat jemand in der Nähe Shampoo oder Duschgel im Rucksack dabei? Leider war alles nicht vorhanden. Und jetzt mal eine Frage: An was erinnert euch das Geräusch einer fast leeren Sonnencreme-Flasche beim ausdrücken?
Ich weiß nicht, ob die Assoziation bei jedem die Gleiche wäre, aber bei uns war die Assoziation da: Das Entweichen von Gas beim Menschen, aber nicht oben, sondern unten: Ein Pups. Kein Scherz, wir mussten improvisieren und hatten wenig bis keine Zeit. Also stellten wir Mikrofone auf und warteten, bis jemand „gasen“ musste.

Ich erspare euch die Details, doch zum Schluss kann ich eines sagen: Der Kunde war zufrieden, keiner hat gemerkt, dass dieser Sound nicht von einer Sonnencreme-Flasche kommt. Wir haben die Geschichte dann auch erstmal nicht erzählt…

Der Mensch hört das, was er hören möchte. Und wenn er eine Sonnencreme hören möchte, obwohl im Original Methan aufgenommen wurde, dann hört er eine Sonnencreme.

In diesem Sinne, vielen Dank fürs Lesen – wir hoffen, dass euch diese kleine Anekdote gefallen hat.

Man riecht sich
Euer LSR-Team

 

Verpasse keinen Blog-Artikel und abonniere unseren Newsletter >>hier<<
Du willst spannenden Audiomarketing Tipps? Dann abonniere unseren Audiomarketing-Podcast >>Sound2Marketing<< (oder auf Spotify und Apple Podcasts)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.